Leitbild

Die Neuen Österreichischen Organisationen (Die Neuen) sind ein bundesweites Netzwerk von Organisationen, die im Integrationsbereich aktiv tätig sind, mit dem Ziel, gemeinsam die Integration sowie eine gleichberechtigte Teilhabe von MigrantInnen in Österreich zu fördern. Dazu zählen unter anderem der ExpertInnenrat M.I.T., die Koordinationsstelle der MigrantInnenorganisationen, MigrantInnenmedienrat, Politischer Rat und weitere unabhängige Netzwerke, die von den Neuen Österreichischen Organisationen koordiniert werden. Die Neuen bieten eine Plattform des Austauschs, um die Zusammenarbeit und die Weiterentwicklung der Kompetenzen unterschiedlicher IntegrationsakteurInnen zu ermöglichen. Die Neuen sind parteipolitisch, weltanschaulich sowie konfessionell unabhängig und bekennen sich zu den Grundsätzen der Demokratie. Als bundesweites Netzwerk vereinen Die Neuen Menschen unterschiedlicher Herkunft, kultureller Prägung sowie religiöser Zugehörigkeit und repräsentieren so eine Einheit der Vielfalt.

Sprachrohr und AnsprechpartnerInnen

Einerseits sind Die Neuen sowohl ein Ansprechpartner für politische EntscheidungsträgerInnen, um sich ein differenziertes Bild über die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund und damit über migrations- und integrationspolitische Notwendigkeiten machen zu können, als auch ein Ansprechpartner für die Politik, die Verwaltung, Interessenvertretungen und die Zivilgesellschaft bei Fragen zu Integrationspolitik und der Umsetzung von Maßnahmen im Bereich der Integration.

Andererseits sind Die Neuen ein wichtiger Partner von MigrantInnenorganisationen und -medien und unterstützen sie bei ihrer Vernetzung und Professionalisierung. Ziel ist es, eine dauerhafte Zusammenarbeit zwischen ihnen und der Politik sowie der Verwaltung zu etablieren und zu fördern. Es wird auch angeregt, in Integrationsprojekten mit MigrantInnenorganisationen und -medien zu kooperieren, um deren Wirkung zu erhöhen. Die sich als äußerst heterogen darstellenden Interessenlagen von Menschen mit Migrationshintergrund können unverzerrt durch organisierte MigrantInnen selbst zum Ausdruck gebracht werden. Sie sind dazu in der Lage, ihre Interessen authentisch zu artikulieren. Jedoch möchten Die Neuen auch jene erreichen, die nicht Teil einer Organisation sind. Die Neuen sind somit ein Sprachrohr und bauen Brücken für Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich.

Unsere Werte

Gleichermaßen geht es um die Bekämpfung von Extremismus, Rassismus, Sexismus und sozialer Ungleichheit. Daher richtet sich die Arbeit der Neuen gegen jegliche Formen von Diskriminierung von Menschen, sei es aufgrund der sozialen oder ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Hautfarbe, der sexuellen Identität, der Behinderung, des Alters oder der Weltanschauung. Die Neuen legen Wert auf einen ehrlichen und vertrauensvollen Umgang, gehen Probleme konstruktiv an und bemühen sich um eine wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe. Denn so funktioniert das
Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft am besten.

Ziele

Es wird zwischen zwei Hauptzielen unterschieden:

I. Förderung der Integration UND Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich:

• Förderung der aktiven gesellschaftlichen Teilhabe von MigrantInnenorganisationen und Menschen mit Migrationshintergrund, die nicht Teil dieser Organisationen sind
• Empowerment sowie Stärkung der Chancengerechtigkeit, Gleichberechtigung und Gleichstellung von MigrantInnen im sozialen, politischen und gesellschaftlichen Leben
• Förderung einer ausgewogenen Berichterstattung und einer stärkeren Präsenz von MigrantInnen in den Medien
• Unterstützung der MigrantInnenorganisationen und -medien bei der Vernetzung und dem Aufbau von Eigenkompetenzen
• Positionierung und Stärkung der MigrantInnenmedien als MultiplikatorInnen im Integrationsprozess
• Initiierung interkultureller und interreligiöser Dialoge zwischen verschiedenen MigrantInnencommunitys
• Förderung der Diversität in der österreichischen Wirtschaft

II. Förderung der Vernetzung, des Austauschs und der Zusammenarbeit von Integrationsakteurinnen:

• lokale, regionale und bundesweite Vernetzung von AkteurInnen, die aktiv
im Bereich Integration tätig sind
• Zusammenarbeit mit regionalen und österreichweiten öffentlichen Einrichtungen
und Fördereinrichtungen
• Bereitstellung eines Überblicks über Integrationsangebote und -projekte
• Bündelung integrationsrelevanter Informationen
• Förderung des Wissens- und Best-Practice-Austauschs zwischen IntegrationsakteurInnen
• Ausbau interkultureller Kompetenzen
• Förderung der interkulturellen Öffnung der Verwaltung
• Ausbau der Kommunikation öffentlicher Leistungsanbieter für MigrantInnen

Kontakt